Was machen GärtnerInnnen eigentlich?

Das Aufgabengebiet der GärtnerInnen ist sehr vielseitig. Vom Gestalten von Plätzen mit Steinarbeiten, über die Produktion von Obst- und Gemüse, Bäumen, Stauden und Kräutern werden auch Gräber angelegt und Blumenarrangements für z.B. Balkonkästen gestaltet. Da es im Gartenbau so viele Bereiche gibt, haben die sogenannten Fachbereiche auch eigene Namen:
 

  • Zierpflanzenbau
  • Staudengärtnerei
  • Gemüsebau
  • Baumschule
  • Pflanzenzüchtung und Samenbau
  • Garten- und Landschaftsplanung
  • Garten- Landschafts- und Sportplatzbau
  • Friedhofsgärtnerei
  • Facheinzelhandel

 

Die vielen Felder bedingen, dass sich GärtnerInnen spezialisieren und somit die Ausbildung auch unterschiedlich verläuft. Junge Leute werden also nicht einfach GärtnerIn, sondern GärtnerIn mit einer bestimmten Fachrichtung. Diese sind:
 

naturverbunden - kreativ - grüner Daumen

GärtnerInnen produzieren und pflegen Pflanzen und sind gestalterisch in der Landschaft tätig. Auch für die Ernte, die weitere Verwendung sowie die Kundenberatung und den Verkauf können sie zuständig sein.